Wir haben begonnen hier die wichtigsten Krankheiten zu beschreiben, die bei Katzen auftreten können.

Ursprünglich lag unser Augenmerk auf den Erbkrankheiten, denn der Umgang mit Erbkrankheiten ist insbesondere in der Zucht immens wichtig. Ein Züchter kann nicht alle Erbkrankheiten komplett ausschließen, aber es gibt heute vielfältige Möglichkeiten, durch entsprechende Untersuchungen und vor allem durch entsprechendes Fachwissen in Genetik und in Stammbäumen das Risiko zu minimieren.

Wir haben aber erkannt, dass ausser den Erbkrankheiten auch noch viele andere Krankheiten erwähnenswert sind. Viele Krankheiten sind selbst bei Tierärzten nicht richtig bekannt, wie z.B. FIP. Leider weden heute immer noch viele Katzen unnötigerweise eingeschläfert, weil ein Coronaviren-Titer vorliegt. Nach und nach werden wir also auch noch andere Krankheiten aufnehmen, bei denen wir denken dass sie erwähnenswert sind.

Generell gilt: wir sind weder Ärzte noch medizinisches Fachpersonal, auch keine Forscher. Wir haben uns die Informationen angelesen, teilweise auch von unseren Tierärzten und Züchtern gelernt. Wir versuchen, die Informationen allgemeinverständlich aufzubereiten und einen Einstieg in die Thematik zu geben.

Für detailliertere Informationen sollten Sie sich an die entsprechenden Fachleute werden.